Geschäftsmann 2.0

Becoming a Leader in the Digital Age

Die Value Proposition Design Toolbox für Unternehmer & Intrapreneure – Ein Entrepreneurial Werkzeugkasten von Alex Osterwalder

Die Value Proposition Design Toolbox ist eine Anleitung zum Firmenaufbau und eignet sich nicht nur für Startups: Wie bringe ich eine Idee oder ein Produkt zur Serienreife und wie gehe ich beim Aufbau vor? Dafür braucht es heute nur noch ein Buch, nämlich das vom Strategiestar Alexander Osterwalder. 

Business Model Generation mit seinen BMG-Canvas hat sich in weniger als 5 Jahren einen festen Platz in der Startupwelt geschaffen und zwar global. Jetzt kommt “VPD”.

Nun kommt „Value Proposition Design“

Die Value Proposition Design Toolbox ist eine Weiterentwicklung von „BMG“. Einerseits adressiert Osterwalder mit seinem neuen Buch den schwierigsten Teil im Business Model Canvas, nämlich das Wertangebot, die Value Proposition. Andererseits hat „VPD“ im Gegensatz zu „BMG“ eine dynamische Komponente: Es beschreibt den Weg, wie man Geschäftsideen oder Businessmodelle entwirft, aufbaut und prüft. Ein Werkzeugkasten für Unternehmer zum selbermachen, das ist Strategiemanagement 2.0 und noch viel mehr!

Das Alles ist Value Proposition Design Toolbox von Osterwalder - VPD

Das alles ist Value Proposition Design! Vom Entwurf bis zum Ausbau der Geschäftsidee

Das alles ist die Value Proposition Design Toolbox:

  1. Anleitung wie man Werte schafft oder werthaltige Dienstleistungen kreiert.
  2. Wie man diese Werte und DL passgenau weiterentwickelt (testen, testen, testen zuhören, zuhören), wie man dazu
  3. Die Kunden, die Abnehmer analysiert und für alles
  4. ein strategisches Cockpit und Big Picture unterhält, damit und
  5. wie man laufend viele Build-Measure-Improve Zyklen durchläuft und glechzeitig
  6. die Kommunikation intern und extern synchronisiert ausrichtet wie
  7. man auch alle Stakeholder synchronisiert und ausrichtet

Kurz: Die Value Proposition Design Toolbox ist ein Werkzeugkasten für den Entwurf und Aufbau von Geschäftsmodellen, sowie Anleitungen für den Ausbau der Leistung und der dazugehörigen Firma.

Teil 1 – Suchen

Dazu  können neben der altbekannten Business Model Canvas auch zwei neue grafische Objekte dazu, nämlich das Kundenprofil und die Value Map.

  • Kundenprofil und Value Map bei der Value Proposition Design ToolboxIm Kundenprofil – dem Customer Profile werden mit Post-It’s die Kundenjobs, sowie die Kundenpains und deren Gains (Gewinne/Nutzenpotentiale) geführt.
  • In der Value Map werden die anzubietenden Produkte und Dienstleistungen, die Gaincreators (GC) und die Painrelievers (PR) geführt.

Wenn man die Value Map und wenn man das Kundenprofil abgefüllt hat, dann werden diese anhand eines Fit-Checks geprüft und anschliessend wird die (ggf. vorgängig schon abgefüllte) Business Model Canvas mit einer nun hoffentlich richtig guten Value Proposition erweitert.

Teil 2 – Gas geben

Dieses Wertangebot wird dann mit dem Lean Startup Zyklus weiterentwickelt und die Firma ausgerichtet (aligned communication, aligned stakeholders). Weiter werden alle möglichen Arten von

  • Tests und von
  • Prototying demonstriert. Dabei kommen auch sogenannte
  • Testingcards und auch
  • Learningcards zum Einsatz.

Das alles ist Value Proposition Design – So Long Euer Geschäftsmann 2.0

 

Bei Unklarheiten fragen Sie mich hier oder lesen sie unten weiter:

Die Serie des Geschäftsmannes 2.0 zur Value Proposition Design Toolbox

1. Der Werkzeugkasten für Unternehmer und Intrapreneurs
2. Wieso es das beste Strategiebuch aller Zeiten ist
3. Die Methode: Übersicht
4. Der Entwurfsprozess beim VPD
5. Der Unterschied zwischen BMG und VPD
6. Benötigte persönliche Skills für einen VPD-Moderator
7. VPD & Lean Analytics & Startup Owners Manual
8. Das VPD-Cheat Sheet, der grosse Spickzettel
9. Das grosse interaktive VPD-Mindmap
10. Das Buch welches die Wirtschaft revolutionieren wird

Abonniere das Blog!

Gib Deine Email-Adresse ein um bei neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden.

Creative Commons Lizenzvertrag
Geschäftsmann 2.0, Social Business und Social Business Transformation Model von Palo Stacho steht unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Unported Lizenz.