Samsung Galaxy Tab – Tool für den Geschäftsmann 2.0

Vorneweg: Das Ding ist der Hammer! Es hat Vorne und Hinten ne Kamera, und mit dem beiliegenden Adaptorkabel kann man auch einen PC am USB anschliessen! Android arbeitet flott und die Haptik ist ausgezeichnet. Der Formfaktor ist für mich bestechend, denn es passt in eine normale Busentasche (Innentasche) von einem Veston (Jacket) und das Gewicht zereisst nicht gerade den Stoff.

Samsung Galaxy Pad

Dieses Gerät erlaubt es dem Geschäftsmann 2.0, den PC  und gleichzeitig das Telefon zu Hause zu lassen, wenn man am Strand liegen will oder wenn man an einem Kongress weilt.  Die Excel-Grafiken lassen sich erstaunlich gut lesen, der Browser „fliegt“ und meine Töchter sind von der Bildschirmqualität beim YouTube schauen hin und weg! Sie lachen auch, wenn ich mit diesem riesen Smartphone am Ohr telefoniere, aber es geht eigentlich ganz gut, nur hört die Umgebung dann mit, denn die Sprache wird über die normalen Lautsprecherli ausgegeben. Wem das zu doof ist, dann kann man immer noch die Ohrstöpsel mit Mikrofon via Klinkenstecker anschliessen.

Da meine Kollegen von der Swisscom immer noch nicht liefern können (31.10.2010) habe ich mir das Galaxy Tab gestern in einem deutschen Saturn-Laden für knapp 700 Euro (Sprich fast genau 900 CHF) erstanden. Es wäre noch günstiger gegangen, zB Amazon bietet das Gerät für 830 CHF an. Viele Leute haben mir gesagt, Sie finden den Preis zu hoch. Ich möchte hier entgegensetzen, dass das Galaxy Tab erheblich günstiger ist als das iPhone und bedeutend leistungsstärker, kompletter (keine fehlende Kamera, USB-Anschluss, etc) und auch praktischer ist als das iPad! Und es ist nicht dem Absolutismus des iTunes App-Store ausgeliefert….

Das ist für mich mein bester Geräte-Kauf seit dem Erwerb meines Fotoprinters vor zwei Jahren. Bringt echt Lebensqualität….

2 Replies to “Samsung Galaxy Tab – Tool für den Geschäftsmann 2.0”

  1. Wow, coole Sache. Aber halt nicht Apple ;-). In der letzten Sonntagszeitung war auch was spannendes, die haben jetzt beim mac book air etwas ganz neues drin, das Gerät macht automatisch standby wenn man den deckel schliesst (sic!) Oder hatten wir das etwa doch auch schon, bevor apple das vor 3 wochen erfunden hat?? Ich meine, da war schon mal was…

    Aufs Libretto bin ich nicht (fest) neidisch, auf dieses teil schon…

Leave a Reply