Wohin mit der IT im Unternehmen und wo ist die F&E einzugliedern? Beim CMO! (Pardon CCO)

Die organisatorische Eingliederung einer Unternehmenseinheit führt immer zu einer impliziten Ausrichtung im Kontext der übergeordneten Einheit. Was meine ich damit? Das ist schnell erklärt:

90er: In einem meiner letzten Posts bin ich auf die C-Level Zyklen eingegangen. Schauen wir uns die IT aus diesem Kontext an: Im Jahrzehnt  des CIO, in den 90ern, fokussierte sich die IT auf Büroautomation, Eigenlösungen, Vernetzung und Automatisierung. Es war das Industrialisierungszeitalter der IT, Informatik durchdrang alle Bereiche des Unternehmens. Böse Zungen könnten Sagen “IT der IT willen”.

00er: Im Jahrzehnt des CFO lag der Fokus auf “ERP”. Enterprise Resource Planning Lösungen, welche mit Ihren Funktionen das Rechnungswesen, die Produktionsplanung und -Steuerung, die Materialwirtschaft, das Personalwesen, etc etc unterstützen. Wir kennen alle die grossen Player auf diesem Gebiet: SAP, Navision, Sesam Sage, Abacus um nur Einige zu nennen. Das ist erledigt, der CFO hat die IT für seine Zwecke vereinnahmt und umgesetzt.

Und jetzt, “wohin muss die Informatik”? Eben, rein in die Marketingabteilung oder besser:  Zum Chief Community Officer (Unterschied siehe beim Post “Der CMO ist tot…”) Näher zum Kunden, zum Verbraucher, zur Community, welche sich im Social Web tummeln und riiessige Datenmengen produzieren, welche die IT zukünftig analysieren muss

Das Gleiche gilt für die Forschungsabteilung, F&E oder auf Englisch R&D genannt, man will ja nicht die Produkte an den Kunden vorbei entwickeln. Eigentlich könnte man die Produkte direkt durch die Community entwickeln lassen, dann könnte man sich die teure Forschungsabteilung sparen…  …da liegt der Kollege Christian Hirsig mit seiner Atizo  (100 Sekundenvideo) goldrichtig.

2 Replies to “Wohin mit der IT im Unternehmen und wo ist die F&E einzugliedern? Beim CMO! (Pardon CCO)”

    1. Danke fürs Feedback Peter, in der Tat merken viele Firmen, dass sie zwei verschiedene IT’s in Ihrer Firma haben. Eine bewahrende, auf Betrieb ausgerichtete und eine IT welche versucht, die Innovation zu treiben oder von der Innovation getrieben wird. Diese zwei IT-Abteilungen sind auf jeden Fall nicht mit der gleichen Taktrate oder Geschwindigkeit unterwegs. Der CIO läuft so Gefahr zum Commodity Lieferanten zu werden und hat das Risiko wegrationalisiert zu werden und der CDO macht zwar hippes Zeug, aber beim ersten grossen Fehler hat er das Risiko abgesagt zu werden…
      …guter Artikel übrigens im Wired

Leave a Reply