Sie sind unzufrieden mit der Swisscom? Dann wechseln Sie NIE, nie zu Sunrise!

Der Geschäftsmann staunt darüber, dass es in der heutigen Zeit so ein schwaches Produkt noch geben kann! Aber fangen wir von vorne an:

Der Geschäftsmann 2.0 war schon längere Zeit unzufrieden mit der Swisscom. Das Netz war gut bis auf die Situation im Intercity zwischen Zürich und Bern. Dass es die Swisscom nicht schafft, dort die WLAN-Stabilität hinzukriegen ist eine Zumutung. Nein, es ist aus der Optik des Geschäftmannes ist es sogar unbedacht, hier nicht mehr Anstrengung reinzustecken, denn das 1. Klasszugabteil mit WLAN zwischen Bern und Zürich ist DAS PRESTIGE- oder REFERENZOBJEKT für einen Netzprovider! Die Entschuldigungsartikel zu diesem “schwierigen Thema” in der Presse hat der Geschäftsmann einige gelesen. Er findet solche Artikel ehrlich gesagt einfach Schwach und andererseits regt er sich nur noch mehr auf, wenn man dann im vollbesetzten Abteil hockt und die Mails nicht versenden kann.

Als dann zum wiederholten Male der schwache Service dazu kam, (WIEDERHOLTE Sperrung der falschen der zwei SIM-Karten, die der Gmann besass, darauf folgende Nichterreichbarkeit über zwei Tage) war die Markentreue am Ende.

Vor zwei Monaten kam dann der Finanzchef des Geschäftsmannes in Büro und fragte, ob die Firma nicht komplett zu Sunrise wechseln könne, in der welschen Schweiz habe man mit dem Wechsel einen 5-stelligen Betrag sparen können. Der Geschäftsmann hatte nichts dagegen, denn auch er spart ja gerne Kosten, nicht nur Finanzchefs.

Also wurde gewechselt, vor etwa drei Wochen. In der ersten Woche mit dem neuen Sunrise-Abo war der Geschäftsmann viel unterwegs. Bern, Zürich, Lausanne, Genf, Grindelwald und er war wirklich erstaunt über die SCHLECHTE Netzabdeckung in Sunrise. Beispiele

  • Bern Spitalgasse tw kein Netz
  • Bern Aabergergasse kein Netz
  • Zürich Hauptbahnhof tw kein Netz
  • SBB Olten-Zürich sehr sehr schlechtes Netz
  • Zürich Hauptbahnhof kein Netz
  • Grindelwald kein Netz
  • Und das Schlimmste: Zuhause kein Netz, im Office in Bern und Genf kein Netz, beim Kunden kein Netz!

Was eine ähnliche Katastrophe ist: In weiten Teilen von Bern kein Datennetz, wie auch im Intercity zwischen Genf und Zürich weitgehend kein Datennetz!!!

Schlimm nicht? Nur – Es kam noch schlimmer! Seit beinahe zwei Wochen ist der Geschäfttsmann nicht mehr erreichbar, er kann nämlich sozusagen nicht mehr mit seinem Mobile telefonieren! Letzte Woche konnte er von seinem Mobile einmal (In Zahlen: 1 x) ein Telefonat tätigen! Er ist nicht alleine. Seine Geschäftsleitungskollegen haben das gleiche Problem, die waren schon Stunden mit dem Support an der Strippe und haben schon SIM-Karten gewechselt, Telefone resetted etc. In so einer Situation hilft es wenig, wenn die Leute im Call-Center sehr nett sind und kompetent wirken.

So nicht! Das waren die persönlich STRESSIGSTEN Wochen  der letzten 10 Jahre “liebe” Sunrise! Aggressionen, Ängste, sogar Wutausbrüche hat der Geschäftsmann in den letzten zwei Wochen durchlebt, kein Witz. Infrastruktur hat zu funktionieren. Sunrise schafft das nicht. Liebe Leser, GEHT NIE, ABER NIE ZU SUNRISE!!!

Heute am Sonntag hockt der Geschäftsmann in Zermatt und hat wieder mal die Meldung “keine Netzabdeckung” auf seinem HTC. Er wartet sehnlichst darauf, dass nächstens sein Swisscom-Abonnement aufgeschaltet wird und seine Nummer übertragen wird. Hoffentlich passiert das bald, sonst dreht der Geschäftsmann wirklich noch durch, auch das ist – leider – kein Witz!

Zermatt, 8.7.2012 – So Long, Euer Geschäftsmann 2.0, Pavel “Palo” Stacho

PS: Mich zurückzuholen kann es sich die Sunrise sparen, da würde sie ein totes Ross reiten. Wenn die Swisscom mich zu Werbezwecken verwenden will, nur zu.

PSPS: Es ist schon so: Der Gmann kann ohne mobile Netzabdeckung nicht mehr existieren, zumindest als Geschäftsmann nicht. Als Privatmensch ist es weniger schlimm, auch wenn es irgendwie weh tut, wenn man keine FB-Posts und Tweets mehr absetzen kann.

 

Nachtrag 10.7.2012

Über eine Woche ist es her, seit der Geschäftsmann das Formular für die Nummernübertragung eingereicht hat, er ist immer noch beim alten Provider. Aus der Not heraus hat er sein schickes HTC one mit dem Notfall-Handy einem Galaxy Ace Plus getauscht in der Hoffnung, dass die Erreichbarkeit besser wird. Siehe da, wenigstens hat er jetzt Zuhause ein Netz, zumindest in einem Teil des Hauses. Leider ist beim Kunden und im Büro des Geschäftsmannes die Erreichbarkeit immer noch nicht gegeben, aber aufgrund der Ferien ist das nicht so schlimm….

3 Replies to “Sie sind unzufrieden mit der Swisscom? Dann wechseln Sie NIE, nie zu Sunrise!”

    1. Ich möchte zwei Sachen noch konkretisieren:
      1. Wie bereits gesagt, war der Zustand vor 3 Wochen “nur” schlecht, erst die letzten 2 Wochen wurden unzumutbar.
      2. Ich bin nicht der Einzige bei uns in der Firma. Ich habe ein HTC, Kollegen mit z.B einem iPhone 4s haben genau die gleichen Netzprobleme.

      Liebe Grüsse Palo

Leave a Reply