IT-Schweiz: 170’000 Angestellte, 25Mia CHF Wertschöpfung und ein Vorläufer zur Demokratisierung der Wirtschaft

Der Geschäftsmann 2.0 behauptet, dass IT-Unternehmungen in gewisser Weise Vorläufer des Social Business sind. In der IT waren die Firmen und Ihre Mitarbeiter bereits einige Jahre früher global aufgestellt und immer online. Ebenfalls waren Sie sehr früh vernetzt und es war hier auch ein hoher Anteil von jüngeren Mitarbeitern zu finden. Die nachfolgende Grafik zeigt die Menge von Technologien und Konzepten, welche in IT-Firmen Ihren Ursprung hatten oder von Ihr früh adaptiert worden sind:

Die IT ist auch die Branche, in welcher der Geschäftsmann 2.0 arbeitet. Er ist nach wie vor als Projektleiter in Kundenprojekten aktiv, meistens sind es IT- oder Change-Projekte. Das ist wohl mehr eine (sehr wichtige) Fitnessübung für den Geschäftsmann, damit er als General Manager up-to-date bleibt und den Puls der Zeit spüren kann. Und die IT ist in der Schweiz auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in der Schweiz! Gemäss Handelszeitung generieren die Unternehmen des IT-Sektors in der Schweiz

  • eine Wertschöpfung von 25 Mia CHF
  • sind wichtiger als die Versicherungsbranche
  • sind verantwortlich für gegen 5% des Bruttoinlandproduktes und
  • beschäftigen gegen 170 000 Personen (wovon ¼ im Raum ZH)

Die IT-Unternehmen werden in der Schweiz den Wandel zur Demokratisierung der Wirtschaft aktiv treiben, sind Sie doch häufig wie oben erwähnt als “Early Adopter” aktiv. Weiter sind die IT-Unternehmen dafür bekannt, dass dort besonders gute Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter herrschen. Leider herrscht im IT-Sektor trotzdem immer noch ein Fachkräftemangel. Leute, kommt doch in die Informatikbranche! Weitersagen!

So Long, Euer Geschäftsmann 2.0, Pavel “Palo” Stacho

2 Replies to “IT-Schweiz: 170’000 Angestellte, 25Mia CHF Wertschöpfung und ein Vorläufer zur Demokratisierung der Wirtschaft”

Leave a Reply