Für den Umgang mit der herannahenden Digitalen Revolution braucht es lediglich 3 Sachen, um dafür gewapppnet zu sein…

…kann man dem Aufsatz von Prof. Brigitte Boothe entnehmen, der im “Abstrakt No. 7” veröffentlicht worden ist. Sie schreibt darin, dass es generell dreier persönlichen Eigenschaften bedinge, um – über alle Gesellschaften und Zeiten hinweg – für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet zu sein, nämlich Courage, Kritikfähigkeit und Gelassenheit. Diese Eigenschaften erlauben es dem Individuum, schwierige und unbekannte Situationen und Bedrohungen zu meistern oder abzuwehren, denn mit diese Eigenschaften erlauben die Beherrschung von drei Prinzipien (Es folgt das Zitat aus Frau Boothes Aufsatz):

Erstens: der Übernahme von Verantwortung für etwas oder jemanden. Wer bereit ist, Verantwortung zu tragen, lässt sich in die Pflicht nehmen, bevor er im Problemfall andere des Versagens beschuldigt. Dazu brauchen wir Courage und Positionsbezug.

Zweitens: der Fähigkeit, einer Prüfungssituation standzuhalten. Wer sich prüfen lässt und offen ist für Kritik an den eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen, hat den Vorteil, dazuzulernen und kann auf den gekränkten Rückzug, die Geringschätzung anderer und auf Selbstaufblähung verzichten (sic!) J. Dazu müssen wir uns und andere gelten lassen, sprich kritikfähig sein.

Drittens: der Kunst einen Raum für sich allein zu gestalten. Alleinsein als produktiv zu erfahren, einen eigenen Lebensbezirk zu entwerfen, den man in grösserem oder kleinerem Umfang auch mit anderen teilen will. Wer in der.. …vorübergehenden Selbstgenügsamkeite über sich nachdenken kann, geniesst, um mit Freud zu sprechen, den Vorteil “eine Expedition in den eigenen dunklen Kontinent zu wagen und für die eigenen Stärken und Schwächen kritisches Wohlwollen zu entwickeln”. Dazu brauchen wir Gelassenheit.

Der Geschäftsmann 2.0 hat sich dies mal durch den Kopf gehen lassen und kommt für sich zum Schluss, dass es Ihm wohl an Courage und Kritikfähigkeit nicht mangelt. An der Gelassenheit muss er noch arbeiten 😉

So Long, Euer Geschäftsmann 2.0, Pavel “Palo” Stacho

Leave a Reply