Mobile-Werbung – Die Grundlagen: Mobile Werbemittel Kategorien

Mobile Werbung steht noch am Anfang, aber sie kommt. Der Geschäftsmann hat darüber schon in seiner MUI-Blogpost Serie berichtet. “Aber wie sieht diese Mobile Werbung denn aus und welche verschiedene Arten gibt es wohl?” hat er sich schon mehrmals gefragt. Die Antwort dafür liefert das diesjährig erschienene IAB Mobile Kompendium. Es kategorisiert nämlich Mobile Werbemittel. Kurz werden folgende Kategorien unterschieden:

  • Mobile Website Ads
  • Mobile Application Ads
  • Mobile TV Ads
  • Mobile Tablet Ads

Detailliertere Erklärung (Auszug aus IAB Media Kompendium):

  • Mobile Website Ads: Das sind Werbemittel, die auf der Webseite fest integriert werden. Sie sind statisch oder dynamisch (animiertes Gif bzw. GIF89a) und klickbar. Die Verankerung des Werbemittels orientiert sich am Bildschirm und/oder an der Website oder Applikation.
  • Mobile Application Ads: Das sind Werbemittel, die innerhalb einer Applikation auf einem Smartphone (bspw. iPhone oder Android App) integriert sind. Das Werbemittel kann entweder fix im Inhalt integriert sein oder sich am äusseren Rand des Bildschirms bzw. der App (sticky oben oder unten) orientieren. Beispiel:
  • Mobile TV Ads: Das sind Werbemittel, die im direkten Umfeld von Video Inhalten eingeblendet werden.
  • Mobile Tablet Ads: Das sind Werbemittel, die in Apps oder auf tabletoptimierten Websites ausgeliefert werden. (Bespiel Ford-Mondeo Case und L’Oréal)

Quelle: IAB Mobile Kompendium

Leave a Reply