Kompetenzen der Generation Y bzw. deren Selbstverständnis als Mitarbeiter – BFH Trendstudie 2012 (3)

“Ich bin ehrgeizig, neugierig und wissbegierig, ich handle zielorientiert und unternemerisch, aber ich schätze mich nicht als vernetzt oder multitaskingfähig ein”.

Gemäss Studie der BFH sehen die Arbeitgeber und die Mitarbeiter der Generation Y die Millenial-Kompetenzen sehr ähnlich. Die untenstehende Grafik zeigt die Selbstwarhnehmung der jungen Mitarbeiter (Total standen 14 Aussagen zur Auswahl):

Die Studie schreibt, dass es noch “braches” Potential bei der Verwendung der Vernetzungskompetenz gibt: Weniger als ein Drittel (31.5%) der Firmen, die den Jungen ein hohes Vernetzungspotential zuschreiben, versuchen dies auch aktiv zu nutzen. Interessant sind auch die “tiefen Nennungen”: Die Jungen finden nicht dass sie übermässig vernetzt sind oder grosse Multitasker sind. Ins Auge sticht auch die verhältnismässig tiefe Karriere-Ausrichtung. “Work-Life Balance” ist hier das Stichwort.

Quelle: BFH-Trendstudie 2012

Merken und Weitersagen: 25.10.2012 Besucht den Geschäftsmann 2.0 an der SGO Herbsttagung 2012

Leave a Reply