Jungfraubahnen sucks! Am Lauberhornrennen ist das Jahresabo ungültig #fail

Unglaublich,
Passend zu den anstehenden Beiträgen des Geschäftsmannes 2.0 zum Thema Customer Experience aktuell wieder ein Beispiel der Jungfraubahnen zu schlechter Customer Experience:

Während des Lauberhorn-Rennens ist das Jahreabonnement des Geschäftsmannes 2.0 für die Bergbahnen auf dem Wixi-Lift ungültig! 

Was hat sich der CEO der Urs Kessler dabei überlegt? Der Geschäftsmann zahlt für die Tickets über Tausend Franken für  sich und seine Töchter, da möchte er auch am Samstag die Lifte brauchen.

2 Replies to “Jungfraubahnen sucks! Am Lauberhornrennen ist das Jahresabo ungültig #fail”

  1. Hallo
    Anscheinend haben die Jungfraubahnen wegen dem Lauberhornrennen Mehraufwände von CHF 90’000.– am Rennwochenende. Bis anhin haben sie das übernommen, neu nicht mehr…
    Finde ich, in Anbetracht des Gewinnes und der subventionierten Werbung, auch etwas “billig”.
    Hauptsache es hat ein CH-er gewonnen ;-)…..

    1. Danke Gerold, es tut gut zu merken, dass man nicht der einzige ist, der so denkt! Wir zwei sind auch nicht die einzigen, neben mir waren Innerschweizer Gäste am Lift, welche Fluchwörter aus dem Tierreich dafür übrig hatten mit dem Vermerk… …nächstes Jahr nicht mehr
      Es ist die beste Werbung, welche die Jungfraubahnen machen können und für knapp 900 Franken für das Jahresabo sollte die Benutzung der Liftanlagen wirklich drin liegen!
      Von dem bekommen die Jungs von den Jungfraubahnen aber nichts mit, weder der CEO noch der VRP dieser alterwührdigen Unternehmung sind auf Facebook, Twitter oder Xing! Web 2.0 findet offensichtlich im Berner Oberland nicht statt…. Trotz dem sackguten LTE-Netz hier!

Leave a Reply