Wer braucht schon Zukunftsforscher? (2) – Wir haben ja Google

future_timeline

Zukunftsforschern ist nicht zu trauen, Trendforschern schon eher und Google-basierte Zukunftsforschung ist noch zu neu, aber auf jeden Fall amüsant. 

Der Geschäftsmann 2.0 geht gerne an Vorträge von Zukunftsforschern. Die Meisten sind ausgezeichnete Rhetoriker, welche ein unglaubliches Zukunftsfeuerwerk zünden. Leider musste der Geschäftsmann 2.0 in den dreissig Jahren seines Geschäftslebens herausfinden, dass deren Prognosen fast immer falsch sind, abgesehen von den fundamentalen Trends, welche ja auf einer soliden Datenbasis fussen.

Deswegen sind dem Geschäftsmann 2.0 Trendforscher viel lieber. Deren Trends basieren auf seriöser Datenbasis und Bandbreiten. Wenn jemand z.B Hans Rosling oder Vivek Wadhwa gesehen hat, dem kann es schon passieren, dass ein solcher Vortrag das Leben verändert. Weniger spektakulär ist es, wenn man Google zu Hilfe nimmt – und wahrscheinlich auch weniger seriös. Aber amüsant ist es alleweil, wie es die Cartoonisten von xkcd.com zeigen. Die haben aufgezeigt, was alles gemäss Googleabfragen in den nächsten 100 Jahren passiert. Viel Vergnügen beim Sudium!

Apropos:

  • Hans Rosling hat in der Tat den Geschäftsmann ausserordentlich geprägt, mehr gibt es hier.
  • Vivek Wadhwas Referat 2014 in Kolkata war etwas vom Besten, was der Gmann 2.0 je gesehen hat, mehr dazu nächstens auf diesem Kanal! Bis dahin kann der Geschäftsmann 2.0 seinen Speech zur Frau 2.0 empfehlen (women2.0 – SF Conference 2013: “Wieso sind Frauen nicht so stark bei Web2.0 & Social Media Startups vertreten? Wieso kriegen immer nur die arroganten jungen Kids das Geld bei den VCs?). Ganz gut wird es aber nach ca 6 Minuten (Direktzugriff hier), Dort erklärt Wadhwa  in drei Minuten, wieso und wie Unternehmer die Welt retten werden.
  • Die aktuellen Megatrends und die Megatrendmap von Horx gibt es hier.

One Reply to “Wer braucht schon Zukunftsforscher? (2) – Wir haben ja Google”

Leave a Reply