Bauernhof 2.0 ist vielschichtig: Vertical Farming oder Urban Farming

Wenn der Bauernhof in die Stadt kommt. In den USA werden ehemalige Industriegebäude günstig und effizient zu Bauernhöfen umgenutzt, in der Schweiz sieht das eher alternativ aus.

Gemüseanbau in der Stadt, FarmedHere oder UrbanFarmers machen Vertical Farming - Bauernhof 2.0
Ich bin ein Gemüse-Acker in der Stadt

Der Geschäftsmann war vor einigen Jahren vom Konzept der Urban Farmers, deren Anlage in Basel und von den Möglichkeiten in der Schweiz begeistert. Leider ist es um die Firma recht ruhig geworden. Urban Farming wurde auch in anderen Ländern in Angriff genommen, so rutscht z.B in den USA der Bauernhof in die Stadt rein. In Chicago betreibt farmedhere.com eine sogenannte Vertical Farm. Da wird auf vielen übereinanderliegenden Regalen in einem alten Industriegebäude auf x Stockwerken Gemüse angepflanzt. Das passiert ressourcenschonend, mit Tröpfchenanlagen (NICHT Hors Sol), LED-Lampen und unter Berücksichtigung der bestehenden Bausubstanz. Warum umbauen?! Den Bau von aussen, wie auch andere Urban Farming Konzepte kann man hier anschauen. Sehr beeindruckend. Der Witz dabei ist, das Ganze kostet weniger als ein Bauernhof!

Mehr Interesse zur Landwirtschaft und zur 2.0? Dann lesen Sie den Artikel zur digitalen Disruption auf dem Bauernhof (Rezeptpflanzung mit Hilfe von BigData), es übrigens der Lieblingsartikel des Geschäftsmannes 2.0 im Jahr 2014…

So Long, Euer Geschäftsmann 2.0

Leave a Reply