Social Media ist nicht Social Business, das zeigen auch diese Zahlen

Eine im Herbst 2014 veröffentlichte Studie zeigt, dass die meisten Unternehmen zwar Social Media machen aber nicht Social Business.

“Social Media machen” heisst, das bestehende Geschäftsmodell auf Web 2.0 und die Socialen Netzwerke anpassen. Social Business heisst, ein Geschäftsmodell aufbauen, welches sich in allen Geschäftsbereichen die heute möglichen Web 2.0 Angebote und Plattformen zu Nutze macht. So eine Firma sieht dann ganz anders aus, einen CIO gibt es dort wohl nicht mehr, die Unternehmenskultur wird nicht mehr vom HR-Leiter getrieben und der Pressesprecher hat dort wohl auch keinen Platz mehr. Die Innovation und die Produkteentwicklung treibt die Crowd, mehr als die Hälfte der Mitarbeiter sind extern und in der Firma gibt es gar kein Microsoft mehr. Nur, welche gestandene Firma kann so weit gehen, sich solche Überlegungen machen und hat den Mut, diese dann umzusetzen?

Zur Studie und zu den Zahlen: Sie wurde von der Uni ZH gemacht zusammen mit Lithium. Man sieht, dass unter Social Business eben ‘nur’ Social-Marketing, Social-Recruiting, Social-Support oder Social-Commerce verstanden wird. Bestehende Geschäftsmodell-Elemente verwenden “social” als Turbolader. Siehe untenstehende Grafik:

social_business_lithium_unizh_activities

 

Und folgende Zahlen sind dem Gmann noch besonders ins Auge gesprungen:

92 Prozent der Unternehmen nutzen Facebook, aber nur 17 Prozent haben eigene Foren oder Communities. Ein fataler Fehler findet der Gmann, eigene Communities sind ebenfalls zu bauen!

70 Prozent der Unternehmen gehen davon aus, dass sie Social Media intensiv nutzen, das trifft aber in Wirklichkeit nur auf 48 Prozent zu. Es ist meistens nur Facebook und häufig viel zu wenig Google…

Hier kann die ganze Studie downgeloadet werden, sie ist nicht zu gross (gut)!

Und hier gehts noch zum Artikel, wo die ersten schon das Ende des Social Business verkünden…. ….so Long, Euer Geschäftsmann 2.0, Pavel Stacho

Leave a Reply