Definition Big Data – Analytics 2.0 oder 3.0?

Big Data ist nicht nur Sentiment Analysis oder Social Media Analyse. Big Data ist mehr cloudbasiert, unstrukturiert und basiert auf Apache Hadoop. 

Nach der ersten Publikation zum Thema vor über einem Jahr wurde der Geschäftsmann 2.0 mehrmals gefragt, was denn “Big Data wirklich sei”. Ohne zu tief ins Detail zu gehen, BigData (wiki) sieht er folgendermassen

  • in der Cloud
  • unstrukturiert (kombiniert mit sonstigen stukturierten Daten)
  • industrialisiert (sprich laufend am “drehen”, hochskalierbar, ggf In-Memory)
  • Hadoop-basiert (und weniger sicher in Sachen ISDS)
  • auch mit Non-SQL DBMS

aber auch:

  • im Business vollintegriert
  • als kritischer Erfolgsfaktor akzeptiert (strategic Asset)
  • zur Hand im Zeitpunkt der Entscheidung
  • und viel günstiger (Von 37K USD DB-DWH auf 2K USD Hadoop)

Big Data hatte schon früh seine Anfänge, z.B begann UPS bereits in den 80er Jahren mit Telematics (so oder ähnlich hiess das damals) Ihre Routendaten auszuwerten um die Verteilung zu optimieren. Doch den grossen Aufschwung erlebte BigData mit den Online-Firmen und den daraus resultierenden Produkten so wie Google Maps (wiki), AdSense (wiki), LinkedIn, Jobs You May Like, Netflix Cinematch, Home Value Index oder Facebook Custom Audiences Targeting. BigData will also nicht auflistend, reportend oder conrollend sein sondern eher ertragsbringend:

  • Weg von der (kostenden) Liste hin zum (geldbringenden) Produkt.
  • Weg von der (kostenden) DWH-Suite hin zum (gratis) Opensource Produkt wie Hadoop.

Game Changer – Heute erwachen heute vorallem die Grosskonzerne im Umgang mit Big Data und es kommt zu ungeahnten Produktentwicklungen, so wie in einem der letzten Posts zum Thema Farming 2.0 beschrieben. Nach den Onlinefirmen ist also die Welle mit alteingesessenen Firmen dran. Novartis, Monsanto (Rezeptpflanzung), Schneider Electric, GE (Gasturbinen),  Nestle (Nespresso Zenius) oder P&G (Consumer Pulse & Decision Cockpits ) sind es, welche heute BigData basierte Angebote lancieren.

Und welche Rolle spielt Social Media dabei? Eine Gewichtige, aber nicht die Einzige. Im Bereich des Marketings und des Kundendienstes, wie auch bei der (Retail-) Produkteentwicklung haben die Datenströme aus den sozialen Netzwerken ein höheres Gewicht als z.B in der Landwirtschaft, siehe Presprictive Planting, der Rezeptpflanzung von Monsanto (Field Scripts).

Mehr lesen zu Big Data:

Leave a Reply