Authentizität: Eine der Grundlagen für die dem Homo coniunctus wichtige Wertschätzung

Der Geschäftsmann 2.0 ist im Vorfeld bereits einige Male auf die so wichtige Authentizität des Individuums eingegangen, vor allem was den persönlichen Auftritt im Web anbelangt. In diesem Post möchte der Geschäftsmann kurz beleuchten, was denn Authentizität ausmacht, welches die Kernelemente sind (ohne abschliessend zu sein). Authentisch ist man, wenn man sich selbst ist, glaubwürdig wirkt und in seinem Handeln konsistent und berechenbar (im Guten Sinne) ist. Klar gibt es Leute, die gerade dann authentisch sind, wenn diese komplett unberechenbar sind, aber der Geschäftsmann weiss nicht, ob er mit solchen Leuten etwas zu tun haben möchte.

Authentizität bezieht sich also auf den eigenen Charakter und auf die eigene Persönlichkeit. Und man kann an der eigenen Authentizität schaffen! Denn Charakter und Persönlichkeit sind nicht in Stein gemeisselt, sie sind im Fluss. Die US-Forscher Jamie O’Boyle und Margaret King haben herausgefunden, dass sich unsere Persönlichkeit +/- alle 20 Jahre wandelt. Wenn wir uns also als authentisch wahrnehmen wollen (und unser Umfeld ebenfalls), dann haben gemäss den Sozialpsychologen Erin Whitchurch und Nicolas Epley vier Kriterien erfüllt oder vorhanden zu sein:

  1. Bewusstsein
  2. Ehrlichkeit
  3. Konsequenz
  4. Aufrichtigkeit

Mann muss sich seiner Stärken und Schwächen bewusst sein, sprich man muss zur Selbstreflexion fähig sein (Und: Kenne Deine Werte!). Man muss ehrlich sein, nicht nur den Dritten gegenüber sondern auch sich selbst gegenüber (Man sollte sich selbst nicht durch eine Rosa-Brille anschauen). Man sollte nach seinen Ueberzeugungen und Werten handeln. Man sollte sich gegenüber aufrichtig sein und dies auch gegenüber Dritten so halten, Schönfärberei wird sozusagen immer erkannt.

Und zu guter Letzt: Man sollte die Authentizität nicht dazu verwenden, sich hinter Ihr zu verstecken oder die eigene Authentizität als Schild zu verwenden! “Wenn ich das und das mache oder nicht mache, dann bin ich nicht authentisch!” So ein Seich!….

So Long Euer Geschäftsmann 2.0

Der Geschäftsmann hätte vor dem Schreiben dieses Blogposts wohl zuerst bei Google vorbeischauen sollen. Er ist nicht der Erste im Deutschsprachigen Raum, der den Sachverhalt bereits zusammengefasst hat, wie man hier so schön sehen kann:

http://www.channelpartner.de/management_karriere/2579965/index3.html

http://gkm-methoden.blogspot.cz/2012/05/mythos-authentizitat.html

http://karrierebibel.de/echt-jetzt-was-es-bedeutet-authentisch-zu-sein/

http://www.forschung-erleben.uni-mannheim.de/index.php?q=node/71

Emanzipiert, unabhängig, vernetzt und kritisch – Das Modell des Homo Coniunctus ergänzt oder verdrängt den des Homo Oeconomicus

Der Geschäftsmann 2.0 beschäftigt sich nun seit zwei Jahren mit den Veränderungen in dieser Welt. Die neue Stufe der Globalisierung, die komplette und ständige Vernetzung sowie die nachwachsenden Generationen führen auch zu einem Wertewandel. Werte sind normative Elemente der Gesellschaft. Wenn Werte sich ändern, dann ändern sich die meisten Aspekte der Gesellschaft. Man stelle sich nur vor, wenn die Gesellschaft plötzlich kriminelles Handeln dulden würde, so etwas würde in jeder Facette des Lebens Auswirkungen haben, sicher aber auch im Wirtschaftsleben!

Dem Geschäftsmann sind schon seit längerem Veränderungen im Wertesystem der Gesellschaft aufgefallen. Community ist plötzlich wichtig, das abnehmende Streben nach Erfolg oder der “Superstarter” Transparenz. Oder dass gegenteilige Wertehaltungen gleichzeitig gelebt und akzeptiert werden wie z.B die Neotribalisierung ( Community-Zugehörigkeit eben) gleichzeitig eine Über-Individualisierung angestrebt wird. Der Geschäftsmann 2.0 erkennt hier den Wandel vom Homo Oeconomicus zum Homo Coniunctus. Das Modell des Homo Oeconomicus, des rational handelnden und nutzenmaximierenden Menschen wird offensichtlich nicht mehr gültig. Es entstehen neue Regeln und neues Verhalten, basierend auf neuen Werten:

Bekannte Werte des Modells “Homo oeconomicus”

  1. (Persönlicher) Erfolg
  2. Gewinn & Wachstum
  3. Haben
  4. Macht & Egoismus
  5. Privatsphäre
  6. Gleichbehandlung / Gleichstellung
  7. Führung
  8. Hierarchie
  9. Produkt
  10. Zielgruppe
  11. Massenmarkt
  12. Markenmacht
Aufstrebende Werte des “Homo coniunctus”

  1. Gemeinschaft*
  2. Beitrag (Anerkennung)*
  3. Teilen / Nutzen
  4. Uneigennützigkeit & Rücksichtnahme*
  5. Transparenz*
  6. Individualisierung / Personalisierung*
  7. Selbstverantwortung*
  8. Netzwerk*
  9. Beziehung*
  10. Community*
  11. Long Tail
  12. Massenmacht

*=Merkmale des Homo coniunctus, welche im Werte-Index 2012 sofort wiedererkannt werden.

Zum konkreten Thema des Wertewandels in der Gesellschaft gibt es, wie überall, Spezialisten. Bereits in einem früheren Post hat der Geschäftsmann sich den Werteindex 2012 von Peter Wippermann und Jens Krüger näher angeschaut. Der überwiegende Teil der von Wippermann/Krüger identifizierten 12 Top Werte, insbesondere die Aufsteiger-Werte können viel eher dem Modell “Homo coniunctus” zugeordnet werden als dem “Homo oeconomicus” àFett markierte Wertenennungen des Werte-Index 2012:

  1. Freiheit (1)
  2. Familie (3)
  3. Gesundheit (4)
  4. Gemeinschaft (10)
  5. Sicherheit (4)
  6. Erfolg (2)
  7. Anerkennung (8)
  8. Gerechtigkeit (9)
  9. Natur (6)
  10. Einfachheit (7)
  11. Ehrlichkeit (11)
  12. Transparenz (-)

Kurz: Es lebe der Homo Coniunctus – Der vernetzte Mensch!

Bevor sich der Geschäftsmann 2.0 hier in diesem Blog den neuen Regeln und dem neuen Verhalten des Homo Coniunctus widmet, beleuchtet er in einer Serie Namens “Werte-Index 2012” die Arbeiten und Erkenntnisse von Wippermann/Krüger. Es folgen die Artikel:

  1. Werte im Zeitalter des Social Business – Ranking und Zusammenfassung der Werte sowie Hauptimplikationen für Unternehmen: Werte-Index 2012 (1)
  2. Das Weltbild des Homo Coniunctus: Wrap-up des Geschäftsmannes 2.0 auf Basis Werteindex 2012
  3. In welchem Kontext werden die neuen Werte diskutiert und wohin entwickelt sich der Wert?
  4. Erste Annäherung: Der Homo coniunctus & Unternehmen: Wie stellen sich Firmen auf die neue Werte-Welt ein?
  5. DER Aufsteigerwert: Transparenz als Hauptmerkmal des Homo coniunctus

So long Euer Homo coniunctus – Gmann 2.0