Lean Analytics – Welche Tools gehören denn dazu?

LEAN Analytics bei Google kaufen
LEAN Analytics bei Google kaufen

In den letzten Posts war das Thema Big Data. Webanalyse ist weder BI 2.0 und auch nicht Big Data, auch wenn viele Webmetrik-Tools in der Cloud zu finden sind.

Eine Mini-Toolübersicht: BigQuery, Redshift, keen.io, Klicktale, Geckoboard, Chartbeat, Kissmetrics, Tobango, Woopra,

  • Die “Quereinsteiger”  Google BigQuery oder  Amazon Redshift wurden bereits in diesem Post kurz angeschaut.
  • Geckoboard (Webmetrics Lösung und sehr schönes Dashboard dafür, ab 17$/Mt)
  • Chartbeat (Webemtriken ab 9.95$/Mt spezialisiert auf “Info”- oder “Medien”-Websites, die Herausgeber zahlen dafür ab 299$/Mt)
  • Kissmetrics startet ab 150$/Mt und ist als Erweiterung von Google Analytics zu verstehen mit noch mehr Insight, wer von wo auf die Website zugreifft also auch ein Webmetrik Tool
  • Totango spezialisiert sich auf subskriptionsbasierte Websites und hilft die Konversionen zu verbessern, Pricing nicht öffentlich
  • woopra ist ebenfalls ein Realtime Analytics Tool, es kostet bis 30 000 Aktionen nichts und dann startet es bei 79$/Mt
  • Clicktale – ein süsser Name: Klicks erzählen ja eine Geschichte. Dieser Anbieter ist spezialisiert auf Benutzerverhalten, User Expierience (UX) und somit auf Heatmaps etc. Natürlich ist auch eine Conversion Suite im Angebot. Bis zu 5000 Aufzeichungen sind gratis, dann kostet es. Wieviel ist auf einen ersten Blick nicht zu erfahren. Dafür ist die Kundenliste umso eindrücklicher.
  • keen.io verfügt über eine universelle API, da können verschiedenste Daten in die Cloud reingeladen werden, egal wo die Daten gesourced wurden. Bis zu 50 000 Events sind gratis, danach startet das Pricing ab 20$/Mt. Das Angebot richtet sich klar an junge Geschäftsleute, sprich Millenials, welche von Natur aus coden können (so scheint es wenigstens)
  • Mixpanel (Webmetrics Lösung, bis 25 000 Datenpunkten gratis und dann ab 150$/Mt)

Mehr Information: Blogpost des Geschäftsmannes 2.0 zum Thema Lean & Business Model Generation. Zum Spezialthema Lean Analytics kann man das Buch auf Amazon kaufen:

 

Mehr lesen zu Analytics, BI oder Big Data:

BI 2.0 Anbieter sind im Markt noch nicht erkennbar – Die im 2014 angesagten Hersteller von Business Intelligence Tools sind es (noch?) nicht.

Ventana_Research_Value_Index_2014Wie im letzten BI-Post beschrieben ist Mobile-BI eines der aktuellen Zauberwörter. Auf dieses Thema stürzen sich ergo alle bekannten Anbieter. Das zeigt auch der aktuelle Ventana Research Value Index zum Thema, welcher auf der registrierungspflichtigen Site von “Information Management” verfügbar ist. BI wird immer noch als Software für Chefs verstanden. Chefs können gemäss gängigem Verständnis hauptsächlich mit Mail, Powerpoint, Word umgehen und natürlich mit dem Ipad. Dieses Gerät wird von der älteren Belegschaft und somit auch von den Chefs breit akzeptiert. Klar versucht jeder namhafte BI-Hersteller sich nun möglichst gut auf dem Tablet zu positionieren. Nur – das ist nicht BI 2.0 oder gar Lean Analytics! BI 2.0 ist laufende Messung der Geschäftstätigkeit, nicht nur für die Manager sondern für alle. Von allen bedienbar und vorallem von allen “erstellbar”. Bei Lean Analytics stehen weitgehend die Messungen des Web – insbesondere die laufende Analyse und umgehende Korrektur der Firmenaktivitäten im Web – im Vordergrund.  Aber zurück zum Ventana Research Value Index 2014 – Mobile BI: Die Darstellung ist einmal was anderes und erfrischend. Leider unterscheidet sich diese inhaltlich nicht gross von der aktuellen Gartner Grafik “Magic Quadrant Business Intelligence und Analytics (Feb 2013)” – diese sieht doch ziemlich ähnlich aus, siehe unten. Die hauptsächliche Ausnahme ist, dass der Anbieter Microstrategy in Sachen Mobile oben aus schwingt.

Gartner Magic Quadrant BI Feb 2013
Gartner Magic Quadrant BI Feb 2013

Keine BI 2.0 Anbieter zu finden. Egal ob die Ventana- oder die Gartner Darstellung. Die BI 2.0 Anbieter, wie die brandgefährlichen “Quereinsteiger”  Google BigQuery oder  Amazon Redshift sind nicht drauf. Und auch die ganz neuen Player, wie z.B keen.io sind auf diesen Reports nicht zu finden. Mehr zu BI: Die Top 10 Trends 2014 in Business Intelligence – Stimmen die?

So Long – Euer Lean Geschäftsmann 2.0 – Erfahren in QlikTech, SAP und Oracle BI-Tools

PS: Aber es ist schon so, dass die Tablets immer wie mehr zum primären Arbeitsgerät werden, auch beim Geschäftsmann 2.0, siehe Vorsatz 2 im obigen Post.